Die Arbeit der dbb Bundestarifkommission:

Karl-Heinz Leverkus im Interview

Interview des tacheles mit Karl-Heinz Leverkus, Stellvertretender Vorsitzender der Bundestarifkommission des dbb beamtenbund und tarifunion und Vorsitzender der DSTG-Tarifkommission

Welche dbb-Fachgewerkschaft ist Ihre tarifpolitische Heimat? In welcher Funktion sind Sie dort tätig?

In die Deutsche Steuer-Gewerkschaft (DSTG) bin ich im Jahr 1977 eingetreten. 1985 wurde ich zum stellvertretenden Bezirksverbandsvorsitzenden des Bezirks Düsseldorf gewählt. Seit Juni 2012 bin ich stellvertretender Bundesvorsitzender und Vorsitzender der Tarifkommission der DSTG.

Welche Bereiche der Tarifarbeit innerhalb des dbb bearbeiten Sie vorrangig?

Der TV-L bildet den Schwerpunkt meiner Tätigkeit. Als Versichertenvertreter im Vorstand der VBL gehören die Tarifverhandlungen zur Zusatzversorgung ebenfalls zu meinen Aufgaben. Ein sehr wichtiges Thema für die kommenden Jahre ist die Tarifpflege von TVöD und TV-L.

Werden in diesen Bereichen momentan Tarifverhandlungen geführt? Wenn ja, mit welchen Inhalten?

Laufend finden Tarifverhandlungen zur Zusatzversorgung (Biometrie, Rechnungszins und Auswirkungen der Demografie) statt. Da die Verhandlungen zumeist mit finanziellen Auswirkungen für Arbeitnehmer und Arbeitgeber verbunden sind, gestalten sie sich oftmals sehr schwierig. Hier gilt es, finanzielle Nachteile für die Versicherten abzuwenden. Es werden zahlreiche länderspezifische Tarifverhandlungen zu den unterschiedlichsten Arbeitsbereichen geführt.

Welche Probleme im Tarifbereich insgesamt sehen Sie derzeit als am drängendsten an?

Hierzu gehört sicherlich die Ausgestaltung einer zukunftssicheren Entgeltordnung. Die Tarifwerke TVöD und TV-L müssen wir so weiterentwickeln, dass die erkannten Probleme behoben werden. Durch den stetigen Personalabbau bei gleichzeitiger Übertragung von neuen zusätzlichen Aufgaben verändert sich die Arbeitswelt mit zunehmender Geschwindigkeit. Steigender Zeitdruck, Arbeitsverdichtung und sich ständig ändernde Anforderungen führen zu wachsenden körperlichen, geistigen und seelischen Belastungen.

Wie glauben Sie, können und sollten diese Probleme gelöst werden?

Im Bund und vor allem in den Ländern und Kommunen muss wieder eine Einstellungspolitik Einzug halten, die sich nach der ordnungsgemäßen Erledigung der Aufgaben und den Personalabgängen richtet und nicht ausschließlich an Haushaltsvorgaben orientiert. Es wäre wichtig, den Mitarbeitern stärker und häufiger mitzuteilen, wie zufriedenen der Vorgesetzte mit der erbrachten Arbeit ist. Spezielle Trainings für Führungskräfte müssen fester Bestandteil der Personalpolitik werden. Der dbb kann durch seine Vielfalt viele Prozesse positiv anstoßen und durch zielorientiertes verhandeln zu einem erfolgreichen Abschluss bringen.

Hat sich die Tarifarbeit im dbb seit der Fusion zwischen dbb tarifunion und dbb verändert?

Der dbb ist durch die Fusion stärker geworden. Die organisatorische Umgestaltung der Bundestarifkommission nach dem letzten Gewerkschaftstag 2012 zeigt, dass hier nicht nur die Bundesleitung des dbb Verantwortung übernimmt, durch die fortgesetzte Einbindung der Vorsitzenden der dbb-Landesbünde in die BTK wird deutlich, dass die Meinungsbildung auf allen Ebenen fortgesetzt wird.

Wenn Sie einen Tarifwunsch frei hätten, was möchten Sie als Schlagzeile in der Zeitung lesen?

Die Eingruppierungen und die monatlichen Entgeltzahlungen im öffentlichen Dienst sind so angemessen, dass es für den Einzelnen nicht mehr notwendig ist, zusätzliche Beschäftigungsverhältnisse einzugehen, um ein selbstbestimmtes und gleichberechtigtes Teilhaben an der Gesellschaft zu ermöglichen.

 

Bildquellen:
Banner: rawpixel.com/shutterstock.com
Chronik Tarifkommission: Frank Radel / pixelio.de
Einkommenstabellen: Jürgen Oberguggenberger / pixelio.de
Jugend: MS / pixelio.de
Mitglieder Tarifkommission: S. Hofschlaeger / pixelio.de
Rechtsschutz: Dieter Schütz / pixelio.de
Senioren: Petra Bork / pixelio.de
Veranstaltungen (Frauen): Rainer Sturm / pixelio.de
Recht & Geschlecht: Thorben Wengert / pixelio.de