Trauer um DSTG-Urgestein Hermann Fredersdorf

Hermann Fredersdorf
Foto: intern
Am 8. August verstarb der langjährige frühere DSTG-Bundesvorsitzende und Ehrenvorsitzende der Deutschen Steuer-Gewerkschaft, Hermann Fredersdorf, nach kurzer schwerer Krankheit im Kreise seiner Familie in Koblenz. Fredersdorf wurde 89 Jahre alt. Bis zuletzt galt sein aufmerksames Interesse der DSTG und derem Einsatz für die Beschäftigten der Finanzverwaltung.

Der Westfale war seit 1949 Mitglied der Bundesleitung des früheren Bundes Deutscher Steuerbeamter, wie die Deutsche Steuer-Gewerkschaft damals noch hieß. Von 1957 bis 1979 war er Bundesvorsitzender. Vor allem in dieser Zeit aber auch noch danach als Ehrenvorsitzender hat er das heutige Gesicht der DSTG auf herausragende Weise geprägt. Die Fortentwicklung von einem "Bund der Steuerbeamten" hin zu einer schlagkräftigen Gewerkschaft hat er maßgeblich und nachdrücklich gestaltet. Damit fanden auch Tarifbeschäftigte in der Finanzverwaltung die verdiente Heimat. Der Ausbau der Jugend- bzw Frauenvertretung wurde von ihm besonders forciert. Die Gründung der Union des Europäischen Finanzpersonals (UFE) geht auf seine Initiative zurück. In der UFE war er Präsident von 1963 bis 1980 und anschließend bis zu seinem Tode Ehrenpräsident. Viele Jahre war Fredersdorf auch stellvertretender Bundesvorsitzender des Deutschen Beamtenbundes und hat die Geschicke des Dachverbandes maßgeblich mit geprägt. Ebenso geht die Gründung der DFSH, der Deutschen-Finanzsporthife, auf seine Idee zurück.

Hermann Fredersdorf hat sich über 60 Jahre lang in herausragender Weise für die Interessen des Personals in der Finanzverwaltung eingesetzt. Genauso lange währte sein politischer Kampf um ein einfacheres und verständlicheres Steuerrecht. Mit vielen Initiativen und der Mitarbeit in Reformkommissionen hat er das Thema immer wieder auf die Tagesordnung der alten Bundesrepublik gebracht. Nach dem Fall der Mauer hat er sich sofort für die Ausbreitung des Gedankens einer Fachgewerkschaft in den neuen Bundesländern engagiert. Auch aus dem Ruhestand heraus hat er sich unermüdlich für die hinzugekommenen Kolleginnen und Kollegen aus den neuen Ländern eingesetzt.

Hermann Fredersdorf hat mit seiner ganzen Kraft bis zum Schluss für die DSTG gelebt. Sie war nach seiner Frau und seinen beiden Söhnen seine zweite Familie. Die gesamte DSTG empfindet große Trauer über diesen Verlust, aber auch ein tiefes Gefühl der Dankbarkeit und des besonderen Respektes vor dieser ungewöhnlichen Lebensleistung. Unsere ganze Anteilnahme gilt seiner Familie.

Artikel drucken Artikel versenden

 

Bildquellen:
Banner: rawpixel.com/shutterstock.com
Chronik Tarifkommission: Frank Radel / pixelio.de
Einkommenstabellen: Jürgen Oberguggenberger / pixelio.de
Jugend: MS / pixelio.de
Mitglieder Tarifkommission: S. Hofschlaeger / pixelio.de
Rechtsschutz: Dieter Schütz / pixelio.de
Senioren: Petra Bork / pixelio.de
Veranstaltungen (Frauen): Rainer Sturm / pixelio.de
Recht & Geschlecht: Thorben Wengert / pixelio.de