Die Frauen auf|

Frauen

Die Finanzverwaltung ist heute stark weiblich geprägt. Die Einstellungszahlen sprechen dafür, dass viele hochqualifizierte Frauen eine berufliche Heimat in der Finanzverwaltung finden. In kaum einem anderen Gebiet wurden in den letzten Jahren so viele Verbesserungen auf den Weg gebracht. In vielen Ländern ist erkannt worden, dass durch bessere Rahmenbedingungen für die Vereinbarung von Familie und Beruf motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu gewinnen sind.

Mit mehr als 35.000 weiblichen Mitgliedern im Bundesgebiet liegt der Frauenanteil der DSTG-Mitglieder bei rund 50 Prozent - eine Tatsache, die die DSTG erkannt und in ihrer Arbeit fest verankert hat. Die Arbeit der Bundesfrauenvertretung stellt hierbei einen wichtigen Faktor dar. In Gesprächen mit Politik, Verwaltung, dbb, Bundesleitung der DSTG und auch mit anderen DSTG-Gremien werden spezielle Probleme von Frauen im Berufsleben aufgezeigt, und es wird auf eine gemeinsame Lösung hingewirkt. Viele DSTG-Frauen sind Mitglied in der Hauptversammlung der Bundesfrauenvertretung des dbb, und viele dbb Landesfrauenvertretungen werden von DSTG-Frauen geführt. Nicht zuletzt bietet die DSTG-Bundesfrauenvertretung zusammen mit der dbb akademie Seminare speziell für Frauen an.

News


31. August 2022

Die Bundesfrauenvertretung nimmt die digitale Arbeitswelt in den Fokus

Arbeiten 4.0 – digital und flexibel – für die Menschen!

Innerhalb kürzester Zeit hat sich unsere Arbeitswelt rasant verändert. Diese Entwicklung zu begleiten ist ein eminent wichtiges Thema, das die…
01. Juli 2022

Leitungsteam wurde bestätigt

Erfolgreicher Leitantrag „Tele­arbeit und flexibles Arbeiten“

Im Anschluss an den 19. Steuer-Gewerkschaftstag fanden satzungsgemäß auch die Neuwahlen bei der Bundesfrauenvertretung statt. Die amtierende…
23. Mai 2022

Bundesfrauenvertretung beleuchtet Pro und Kontra von Videokonferenzen

„Hallo! Könnt ihr mich hören?“

In den letzten zwei Jahren standen alle Gremien und Verbände Monat für Monat vor der Frage: Kann man in Präsenz tagen? Wie sind die rechtlichen…