Frauen

Die Finanzverwaltung ist bereits heute stark weiblich geprägt. Die Einstellungszahlen sprechen dafür, dass viele hochqualifizierte Frauen eine berufliche Heimat in der Finanzverwaltung finden. In kaum einem anderen Gebiet wurden in den letzten Jahren Verbesserungen auf den Weg gebracht. In vielen Ländern ist erkannt worden, dass durch bessere Rahmenbedingungen für die Vereinbarung von Familie und Beruf motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu gewinnen sind.

Mit nahezu 30.000 weiblichen Mitgliedern im Bundesgebiet liegt der Frauenanteil der DSTG-Mitglieder bei fast 50 Prozent - zwei Tatsachen, die die DSTG erkannt und in ihrer Arbeit fest verankert hat. Die Arbeit der Bundesfrauenvertretung stellt hierbei einen wichtigen Faktor dar. In Gesprächen mit Politik, Verwaltung, dbb, Bundesleitung der DSTG und auch andern DSTG-Gremien werden Probleme der Frauenarbeit aufgezeigt, und es wird auf eine gemeinsame Lösung hingewirkt.